Verein


Jahreshauptversammlung beim Sportverwein Wolpertswende

T.Pfuhl als 1. Vorsitzender bestätigt

 

T. Pfuhl, erster Vorsitzender des SVW, begrü.te zahlreiche Zuhörer, darunter Ehrenmitglieder,

ehemalige Funktionäre, wie der frühere 1. Vorsitzende Bertold Weber, viele aktive Fußballer und

Daniel Steiner, Bürgermeister in Wolpertswende.

Zu Beginn stellte T. Pfuhl einige statistische Veränderungen der Mitgliedszahlen vor. Abweichend von

anderen Vereinen im Bezirk Bodensee konnte er steigende Mitgliedszahlen darstellen. Dennoch

mache die demographische Entwicklung und das veränderte Freizeitverhalten junger Leute zu

schaffen.

 

T. Pfuhl berichtete weiter, dass der Verein einige Ehrenamtspreise im Berichtszeitraum einheimste,

so den 2. Platz im Vereinsehrenamtspreis des Württembergischen Fußballverbandes 2016 und die

Aufnahme für ein Jahr von Florian Aicher in den Club 100 des Deutschen Fußballbundes 2017, in dem

die 100 herausragendsten Ehrenamtlichen in Deutschland geehrt wurden.

 

Die Aktivitäten des Vereins in den Berichtsjahren 2016/2017 nahmen einen großen Part in seinen

Bericht ein. Das jährlich stattfindende Dorffest, den Schussenpokal 2016 und das 60jährige Jubiläum

im Jahr 2016, der jährlich stattfindende Christbaumverkauf und das Binokelturnier wurde wieder mit

Bravour durchgezogen. Viele Helfer machten diese Veranstaltungen zum Erfolg und sorgten natürlich

auf dafür, dass die Finanzen des Vereins stimmen.

 

In Abwesenheit der Kassiererin Lisa Hartnegg erklärte Pfuhl den Kassenbericht für die Jahre

2016/2017. Die Finanzen des Vereins sind solide und es wurde ordentlich gewirtschaftet. Dies

bestätigte auch der Kassenprüfer des Vereins, Dieter Strobel, der zusammen mit Luzia Steinhauser

die Kasse wie schon in den vergangenen Jahren prüfte. Er attestierte eine sorgfältig geführte Kasse

und schlug die Entlastung des Kassiers und des Vorstandes vor.

 

Bürgermeister Daniel Steiner lobte den Verein ob seiner Aktivitäten, die die Wolpertswender

Bevölkerung gerne auch besuchen. Er hob das Engagement der Vereinsmitglieder hervor, die in

diesem Verein besonders auffallen. Die Entlastung des Vereinskassiers und des Vorstandes wurde

von den Mitgliedern einstimmig bestätigt.

 

Ferner berichtete Toni Pfuhl, dass der Verein begonnen hat, einen Lagerraum und Grillhütte auf dem

Vereinsgelände zu bauen, mit dem Ziel das Dorffest den Service beim jährlichen Dorffest zu

optimieren.

 

Bei den anschließenden Wahlen wurden folgende Vereinsposten neu besetzt

1. Vorsitzender: Toni Pfuhl (wie bisher)

2. Vorsitzender: Jürgen Matt (neu, für Frank Steinhauser)

Kassier: Klaus Nadler (neu für Lisa Hartnegg)

Gesch.ftsführer: Florian Aicher (wie bisher)

Kassenprüfer: Luzia Steinhauser und Dieter Strobel (wie bisher)

Ausschussmitglieder: Daniel Bochtler, Robert Büchelmaier, Oliver Steinhauser, (alle wie bisher)

David Gaus (neu), Annika Steinhauser (neu) und Michael Hensler (neu)

Jugendleiter Josef Petrich wurde als Jugendleiter bestätigt (wie bisher)

 

Bei den Abteilungsleitern (Fußball, Volleyball, Frauen- und Seniorenturnen, Männerturnen, Elternund

Kind-Turnen, AH-Fußball) gab es keine Änderungen. Sie hatten im Rahmen der

Jahreshauptversammlung ihre Abteilungen und deren Aktivitäten im Berichtszeitraum vorgestellt.

Auch bei den Schiedsrichtern des Vereins hat sich in der Vergangenheit einiges getan. Aktuell sind

beim SVW 8 Schiedsrichter organisiert. Auch das ist im Bezirk Bodensee mustergültig.

 

T. Pfuhl bedankte sich im Rahmen seines Berichtes bei allen ehrenamtlichen Helfern, bei der

Gemeindeverwaltung, insbesondere bei Bürgermeister Steiner und Hubert Aicher vom Bauhof der

Gemeinde Wolpertswende, bei den Trainern und Betreuern der verschiedenen Abteilungen und bei

den Bewirtungsteams und den Leuten, die das Vereinsgelände und die Gebäude in Schuss halten.

 

 

Bericht: Jürgen Matt


Neujahrsempfang 2017 und Ehrungen beim SV Wolpertswende


Neujahrsempfang und Ehrungen beim SV Wolpertswende

 

Erstmals lud der SV Wolpertswende zum Neujahrsempfang am 5. Janurar ein und nutzte die Gelegenheit langjährige und auch verdiente Vereinsmitglieder zu ehren.

Der 1. Vorsitzende Toni Pfuhl begrüßte zahlreiche Mitglieder im neugestalteten Sportheim in Wolpertswende und berichtete über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Pfuhl machte deutlich, dass ohne das Engagement der vielen Helfer der Umbau des Vereinslokals nicht hätte gestemmt werden können. Unglaublich fleißige Hände, vor allem aus dem Kreis der Aktiven, aber auch viele Spenden ließen das Projekt gelingen.

Trotz der hohen Ausgaben hat der Verein sich nicht verschuldet. Weitere Aktivitäten wie das Dorffest, das erstmals nach langer Zeit wieder auf dem Sportgelände veranstaltet wurde und jüngst der Christbaumverkauf seien von der Bevölkerung sehr gut angenommen worden.

Vorausblickend informierte Pfuhl, dass der SV Wolpertswende im Rahmen seines 60. Jubiläums den Schussenpokal vom 23. – 31. Juli 2016 veranstaltet. Das Dorffest wird vom 17. – 19. Juni veranstaltet und am 23. Juli wird das eigentliche Jubiläum gebührend gefeiert.

Anschließend wurden Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

 

Die  60er: Diese sind auf dem Foto v.li.n.re. abgebildet.

Toni Pfuhl, Reinhold Gessler, Walter Steinhauser, Erwin Steinhauser, Hans Zeller, Peter Hecht, Bruno Eisele, Walter Cargiet, Hermann Gropper,

Konrad Strobel.  

 

Auf dem Foto fehlen: Hermann Eisele, Kaspar Gessler, Albert Menner, Felix Weingärtner.

Die 50er:

Albrecht Fürst, Josef Gindele, Helmut Huchler, Alfons Müller, Fridolin Roth, Franz Schwegler, Leo Steinhauser

Die 40er:

Ulrich Baiker, Berthold Baumann, Martin Cargiet, Benedikt Gindele, Thomas Heitele, Alfons Heudorfer, Karl – Heinz Müller, Ernst Neher, Franz Schlotter, Hans Peter Strobel, Hanna von Bardeleben, Edwin Wöllhaf, Rupi Wöllhaf.

Die 25er:

Alexander Amann, Maria Egger, Hermann Heudorfer, Rita Heudorfer, Eberhard Heurich, Gertrud Heurich, Karin Holzberger, Rudi Holzberger, Josef Petrich, Klaus Petrich, Claudia Reich, Sonja Ressel, Oliver Spieß, Ute Spieß, Armin Steinbichler, Rosi Steinbichler, Erika Steinhauser, Oliver Steinhauser, Manuel Steinhauser, Frank Steinhauser, Fernande Strobel, Hanna Strobel, Harald Strobel, Ingeborg Strobel, Dieter Weber.

 

Nach diesen Ehrungen blieb viel Zeit für ein Schwätzle und vor allem wurde so manches Lied geträllert. Und das hat es im Sportheim schon lange nicht mehr gegeben und die Senioren bewiesen, dass sie die alten Lieder noch bestens drauf haben. Gerade deswegen war dieser Abend sehr gelungen und manch lang zurückliegende Geschichte wurde endlich mal wieder erzählt und manchem jüngeren Anwesenden blieb der Mund darüber offenstehen, was die jetzt so sittsamen Senioren früher so alles veranstaltet haben.

 

 

Bericht: Jürgen Matt